home

St. Galler Energieversorger baut auf eigene Wasserkraftressourcen und die WKV

Es war ohne Zweifel ein Mammutprojekt für das EW Mels, das im Sarganserland seit Jahrzehnten seine Abnehmer mit Strom aus Wasserkraft versorgt: Im Zuge eines umfassenden Erneuerungs-, Sanierungs- und Erweiterungsprojekts, in das die Gemeinde in Summe rund 25,8 Millionen CHF investierte, konnte einerseits die Betriebssicherheit wiederhergestellt und anderseits ein beachtliches Erzeugungsplus von über 7 GWh erzielt werden.

Quellenangabe: zek-Hydro, Roland Gruber

Der unten stehende Link führt zum Artikel der "zek-Hydro" vom Dezember 2019.