home

Social engagement and sustainability

Ethic – stable – sustainable – The 3 pillars of investment at the Wasserkraft Volk AG

Management and Board of Directors are well aware of their social responsibility. The corporate policy is in-line with ethical objectives. Correspondent it has been fixed in the statutes that five percent of the profit is to be invested in eco-social projects.

A solid financing with highest-possible equity ratio, as far as ever possible low debt capital and investments in “hand-tight” production facilities and machines are always building the main focus of management and board of directors. The combination of a round-table hierarchy along with fast, efficient and prompt decisions grants a high level of economic reactivity.

Furthermore, the WKV AG explicitly invests in the professional perspective of the young generation. Every year, they are educated in commercial and technical jobs, what not least also ensures the future of the company.

Share holders, so the philosophy of the company founder Manfred Volk, shall invest in “their” company and shall easily identify with the company. A quick profit is nor promised neither aspired. The declared aim is a solid and sustainable company development.

Aid projects supported until today:

Hilfsaktion Noma e.V. – Behandlung der bakteriellen Erkrankung Noma von Kindern in Entwicklungsländern

Little Stars – Kinder brauchen Zukunft e.V. – Verbesserung der Lebensbedingungen vor allem von Kindern in Nepal

Naturefund e.V. – Landkauf und Aufforstung von Regenwald

Pro Regenwald e.V. – Unterstützung von Projekten und Menschen, um Wälder, insbesondere in den Tropen, in ihrer natürlichen Vielfalt zu bewahren.

POEMA Deutschland e.V. – Hilfe zur Selbsthilfe in Bezug auf den Schutz des Regenwaldes und Verbesserung der Lebenssituation der Menschen in Amazonien

Die Vanessa Schule – Private Schule in Tansania für Jugendliche, oft Waisen, aus verarmten Dörfern. An der Schule erhalten Sie einen mittleren Bildungsabschluss.

Kalima Trinkwasserprojekt – D. R. Kongo

Virunga Nationalpark, D. R. Kongo – Einrichtung von Trainingszentren zur Ausbildung der Bewohner in technischen und ökologischen Belangen, Schulung von Fachleuten für Wasserkraftprojekte.

Heidelberger Wäldchen (Aufforstungsprojekt in Brasilien der BUND-Kreisgruppe Heidelberg)

Ökologiestation Lahr (internationale Natur- und Umweltbildung für Kinder und Jugendliche)

Indienhilfe Wasser ist Leben e.V. (Gesundheitsvorsorge u. Bildung ärmster Menschen in Indien, insbesondere von Mädchen und jungen Frauen)

Mazingira, Tansania (Bildung, Brunnenbau, Mikrokredite für Frauen)

Kiew-Hilfe (Hilfe für Straßenkinder in Kiew über S'Einlädele Freiburg)

SPATZ (Selbsthilfe für Kinder mit chronischer Stoffwechsel-, Hormon- oder Zuckererkrankung e.V. Freiburg i. Brsg.)

EURIST e.V. – Institute for Transportation and Development Policy Europe (Fahrradambulanzen für Afrika)

Rettet den Regenwald e.V. (Einsatz für die Regenwaldmenschen und ihre Lebensräume)

TARGET e.V. Rüdiger Nehberg (gegen Weibliche Genitalverstümmelung)

Peru-Aktion (pädagogisch-ethische Erziehung und praktische Ausbildung ansonsten chancenloser Jugendlicher in PROSOYA, Peru)

Plant-for-the-Planet (Schülerinitiative, unter deren Dach Kinder aus aller Welt Bäume als Zeichen für Klimagerechtigkeit pflanzen)

OroVerde - die Tropenwaldstiftung (Schutz der Tropenwälder)

Diocese of Kigoma, Kabanga, Tansania (Bruder Theo Call, Afrika-Missionar, Hilfe zur Selbsthilfe, Bau von Werkstätten, Schulen, Kirchen, einem Krankenhaus, Pflanzen von zigtausend Bäumen...)

Immanuel-International e.V. Straßenkinderprojekt in Ecuador

Terre des hommes - Hilfe für Kinder in Not / Trinkwasserprojekt in Vietnam: Unterstützung der Bewohner von Hoang Van Thu zur Verbesserung der Trinkwasserversorgung