home

Die Fertigungsstätten

Unsere Fertigung gliedert sich in die Bereiche Turbinenbau, Elektromaschinenbau, Schaltanlagenbau und Elektronik, die in unseren Werken in Gutach und Simonswald räumlich und personell eng beieinander angeordnet sind, was uns buchstäblich kurze Wege und unseren Kunden ein hohes Maß an Flexibilität, schnellen Service und letztlich höchste Qualität garantiert.

Zukunftsfabrik

Willkommen in der Fabrik der Zukunft!

Im Mai 2000 wurde die Zukunftsfabrik der Wasserkraft Volk AG in Gutach bezogen. Sie ist die erste Schwermaschinenfabrik Deutschlands, die vollständig energieautark und CO2-emissionsfrei arbeitet.

Das "Herzstück" der Fabrik ist die eigene Wasserkraftanlage, die mit 320 kW Leistung (erzeugt durch zwei WKV-Francisspiralturbinen) nahezu den gesamten internen Energiebedarf abdeckt. Strom, der nicht von der Fabrik benötigt wird (ca. 900 000 kWh jährlich) wird in das öffentliche Netz eingespeist. Zusätzlich werden weitere regenerative Energiequellen wie Solarenergie und Erdwärme genutzt.

weiterlesen...

Energiefabrik

Die Energiefabrik

Während zahlreiche Unternehmen in 2008 ihre Investitionen aufgrund der internationalen Finanzkrise stoppten, plante die Wasserkraft Volk AG ein neues Produktionswerk für Spezialgeneratoren. Für mehr als 15 Millionen Euro entstand in Gutach eine neue Generatorenfabrik mit einer mittlerweile mehr als 5.000 Quadratmeter großen Produktionsfläche.

Auch beim Bau der Energiefabrik wurde, ganz im Sinne unserer Leitlinien, großer Wert auf eine umweltverträgliche Ausführung gelegt....

weiterlesen ...

Schaltanlagen

Schaltanlagenbau & Leittechnik

Die WKV AG fertigt die komplette Steuerungs- und Leittechnik incl. SCADA-Systemen im eigenen Hause im Werk Simonswald. Ein Umzug in neu zu errichtende Fertigungshallen im Werk Gutach ist geplant. WKV übernimmt somit die Gesamtverantwortung für die Anlage. Die entsprechenden Lösungen werden individuell an den Standard des Kunden sowie die dortigen Normen angepasst.

Forschungs- und Entwicklungsabteilung

WKV-Turbinen werden im eigenen Versuchslabor im Werk Simonswald ständig weiter entwickelt. Durch diese kontinuierliche Forschungsarbeit wahren wir unseren Technologievorsprung.

Auch unsere Elektronik-Komponenten werden unter Berücksichtigung von Erfahrungen in der Praxis ständig weiter verbessert. Sämtliche Modifikationen an unseren Reglern sind, um ggf. Service- und Austauscharbeiten zu vereinfachen, generell rückwärts-kompatibel angelegt – dies garantiert den Ersatzteil-Service über die gesamte Lebenszeit der Anlage.